Schritte können auch rückwärts gehen

https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-Interaktiver-Stadtplan-soll-barrierefreie-Routen-aufzeigen   Es gibt einige Dinge, die unverzeihlich sind! Darunter gehört m.E.n. das Verschleppen und Verzögern bei der Beseitigung von als unzureichend erkannten Umständen. Es geht bei der sogenannten Inklusion auch immer um Lebenzeit und Lebensqualität, beides unersetzbar und kostbar!

Die menschliche Tragödie, die eine Vielzahl von Verletzungen und Wunden offenbarte, sollte auf keinen Fall von den grundsätzlichen Problemen der sogenannten Inklusion ablenken!

Echte Teilhabe, hat etwas mit dem bewussten Auflösen von Unterschieden zu tun!
Menschen begegnen Menschen, ganz einfach, ganz selbstverständlich.

Alexander D. Wietschel zu den tragischen Todesfällen im Potsdamer Oberlinhaus und zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 2021 

FUZSI – Stimmungen und Bilder

In unserer neuen Rubrik beschäftigen wir uns mit Sichtweisen, Gefühls- & Realittsbildern, Wünschen, Forderungen und den Weg, zu einem gemeinschaftlichen Lebensalltag.  FUZSI – Fragt uns zur sogenannten Inklusion   Schreibt uns oder schickt Eure Fragen über unsere Kanäle, wir werden jede einzelne ausführlich beantworten und zur Diskussion stellen. Ganz nach demokratischen Regeln und mit nachvollziehbarer … Weiterlesen

Was ist daran nur so schwierig?

Fest jede/r kennt das Gefühl, wenn man kopfschüttelnd vor etwas steht und sich fragt: Was ist daran nur so schwierig? Aktuell haben wir einen derartigen Fall im Ortsteil Groß Glienicke und er betrifft, wie soll es anders sein?! … die Zugänglichkeit zum Haltestellen des ÖPNV. Öffentliche Verkehrsmittel sind, eine der wenigen kostengünstigen und erreichbaren Verkehrsmittel, … Weiterlesen

Fragt uns zur sogenannten Inklusion

Aktuell und verschärft durch die Bedingungen, die Corona mit sich gebracht hat und noch bringen wird, wollen wir dem Verständnis der sogenannten Inklusion auf die Beine helfen und erklären/ verdeutlichen, warum Teilhabe ohne wenn und aber so wichtig für alle, für die Gesamtgesellschaft ist. Darum haben wir ein neue Rubrik in unserer Lobbyarbeit des Potsdamer … Weiterlesen

Epilog einer unnötigen Tragödie

Seit Monaten steckt der Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam in einer tiefen Krise – und Besserung ist nicht in Sicht. Jetzt hat die Vorsitzende angekündigt, ihre Vorstandsarbeit niederzulegen. Quelle: MAZ Mehr unter:  https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-Beirat-fuer-Menschen-mit-Behinderung-nach-Ruecktritt-der-Vorsitzenden-weiter-in-der-Krise  

Zentrale Anlaufstelle für Barrierefreie Angebote online

Die Zentrale Anlaufstelle für Barrierefreie Angebote (ZABA) ist nun online. Alle öffentlich-rechtlichen sowie die privaten Rundfunk- und audiovisuellen Medienanbieter in Deutschland, deren Angebote von den Landesmedienanstalten reguliert werden, sind auf diesem übergeordneten Portal gebündelt. Die ZABA kümmert sich ausschließlich um Fragen rund um die Barrierefreiheit. https://barrierefreie-medien.info/de      

Ein Trauerspiel – kaputt und unwürdig (wie der städtische Beirat zerfällt)

Die Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung hat das Ziel dafür zu sorgen bzw. beizutragen, dass die Belange und Bedarfe in der “Kerngesellschaft” besser verstanden werden und dauerhaft Berücksichtigung finden. Es ist kein Selbstzweck, in einem Beirat für Menschen mit Behinderung irgendeinen Posten oder eine eigen erklärte Mission zu haben! Der Beirat für Menschen mit Behinderung … Weiterlesen