Was ist daran nur so schwierig?

Fest jede/r kennt das Gefühl, wenn man kopfschüttelnd vor etwas steht und sich fragt: Was ist daran nur so schwierig? Aktuell haben wir einen derartigen Fall im Ortsteil Groß Glienicke und er betrifft, wie soll es anders sein?! … die Zugänglichkeit zum Haltestellen des ÖPNV. Öffentliche Verkehrsmittel sind, eine der wenigen kostengünstigen und erreichbaren Verkehrsmittel, … Weiterlesen

Ein Trauerspiel – kaputt und unwürdig (wie der städtische Beirat zerfällt)

Die Selbstvertretung von Menschen mit Behinderung hat das Ziel dafür zu sorgen bzw. beizutragen, dass die Belange und Bedarfe in der “Kerngesellschaft” besser verstanden werden und dauerhaft Berücksichtigung finden. Es ist kein Selbstzweck, in einem Beirat für Menschen mit Behinderung irgendeinen Posten oder eine eigen erklärte Mission zu haben! Der Beirat für Menschen mit Behinderung … Weiterlesen

Orientierungshilfe für Orientierungshelfer

In der kommenden 7.Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29.01.2020 wird ein Antrag zur Ausstattung von Verkehrsschildern mit Orientierungshilfen für Menschen mit Sehbehinderung eingebracht. Ziel dieses Antrages ist den Oberbürgermeister zu beauftragen, an ausgewählten und stark frequentierten Straßenkreuzungen und Plätzen Straßennamenschilder für Menschen mit Sehbehinderung zu montieren. Hierbei soll auf Erfahrungen zurück gegriffen werden, die in der … Weiterlesen

Wir sind Bürgerrechtler!

Wer sich ernsthaft mit der sogenannten Inklusion beschäftigt und eine gleichberechtigte Teilhabe – ohne wenn und aber – als (gesamtgesellschaftliches) Ziel für sich formuliert, erkennt, dass es nicht um Einzelheiten, um “Nachbesserungen”, um “Einzelmaßnahmen” oder um Zusatzmaßnahmepakete geht. Es geht um ALLES! Es geht um Artikel 3.3 des Gundgesetzes und erst danach um die UN-BRK … Weiterlesen

Wahl ohne Wähler – Die Stichwahl zum Oberbürgermeister

Nach der nun erfolgreichen Wahl hat Potsdam für die nächsten 8 Jahre einen neuen Oberbürgermeister. Die Stichwahl brachte sowohl das Quorum, als auch eine Mehrheitsentscheidung hervor. Also herzlichen Glückwunsch Herr Schubert! Doch zu bemerken sei an dieser Stelle noch der eine und andere Punkt: In der zivilien Stadtgesellschaft werden Veränderungen erwartet und ersehnt, welche die … Weiterlesen