Weniger Barrieren im öffentlichen Raum möglich

Personen, die durch körperliche Einschränkungen – in Folge von Behinderungen, Alter, Krankheit, Unfällen u.a. auf Geh- und Laufhilfen (Rollatoren, Rollstühle, Stöcken, Krücken, Kinderwagen) angewiesen sind, benötigen für ihr Fortkommen barrierefreie Wege und Zugänge im öffentlichen Raum.

Rampensau! hilft mit der Bereitstellung barrierefreier Kabelbrücken (derzeit 12 laufende Meter), Veranstaltenden von nicht- gewerblichen, gemeinnützigen, inklusiven Projekten mit kostenfreier Ausleihe, z.B. für Hof- und Straßenfeste, Wochenmärkte, Musikveranstaltungen.

Die Kabelüberbrückungen werden bei dem Kompetenzpartner Veranstaltungstechnik Trollwerk Pro (Schiffbauergasse) aufbewahrt, der sie dauerhaft wartet und zur Leihgabe herausgibt.

Buchungen hier  >>>

Auch gewerbliche Kunden dürfen/können/sollen die Brücken anmieten, zahlen hingegen marktübliche Preise, aus denen Neuanschaffungen und Wartungsaufwendungen finanziert werden.

Die Buchung der Kabelbrücken erfolgt direkt über unseren Kompetenzpartner TrollwerkPro, damit die Verfügbarkeit sicher gestellt wird.

 


Das Projekt Teilhabe in Potsdam | RAMPENSAU! wird gefördert durch die Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucher-schutz des Landes Brandenburg (MSGIV)

Schreibe einen Kommentar